Krankengymnastik

ist ein Überbegriff für eine Vielzahl physiotherapeutischer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. Sowohl mit aktiven als auch passiven Übungen werden Fehler im Bewegungssystem behandelt. Förderung von Beweglichkeit und Training von Kraft, Ausdauer und Gleichgewicht zählen genauso dazu wie passive Mobilisation, Atemtherapie, Beckenbodengymnastik und Rückenschule. Die Verordnung Krankengymnastik bietet also große Flexibilität in der Anwendung der Methoden der Physiotherapie.