FOI – Funktionelle Orthonomie und Integration

Die FOI verbindet die Methoden klassische Osteopathie mit den Kompetenzen der modernen Physiotherapie.

Unser Skelett, mit den zugehörigen Sehnen und Muskeln hält den Körper aufrecht. Durch psychische und physische Belastungen, Haltungsschäden oder auch sportliche Überlastung geraten Teile unseres Knochenbaus in Schieflage oder sind gar blockiert. Es entstehen Schmerzen, deren Ursprung meist unklar ist.

Zusammenfassend stehen alle Gelenke im Körper miteinander in Verbindung. Wenn ein Gelenk beispielsweise in der Wirbelsäule blockiert, kann dies auch Hüft- oder Knieschmerzen auslösen. Es wird hier immer öfters von Kettensyndromen gesprochen. Der Schmerz muss dann oft woanders gesucht werden, weil die Ursache meist an anderer Stelle ausgelöst wurde. Sie schalten das Licht ja auch nicht an der Lampe, sondern am Schalter an!!!

Für wenn ist die FOI ?

Für jeden, der durch funktionelles Ungleichgewicht Beschwerden entwickelt und nachfolgende Symptome hat (Liste dient nur als Beispiel)

Kopfschmerzen/Migräne

Gelenkschmerzen

Herz/Kreislaufprobleme

Verdauungsstörungen

Schlafstörungen /Depressionen /Hyperaktivität

Schreikinder/ Konzentrationsprobleme

Anpassungsschwierigkeiten in Baby- und Kindesalter

u.v.m.

Eine Therapiesitzung dauert ca. 1 Stunde

Darin sind folgende Dinge enthalten:

Krankengeschichte (teils vorab per Mail)

Befundung (alle Gelenke werden beurteilt)

Behandlung (mit sanften schmerzfreien Griffen werden schonend und rüttelnd Blockaden etc. gelöst)

Entschleunigung (eine moderne, ruhige Atmosphäre in den Praxisräumen verleiht Ihnen positive Energie und Entspannung)

Tipps und Übungen (nach der Behandlung sind bestimmte Verhaltensweisen und Übungen wichtig)

Beratung (wie ist der Verlauf der Behandlung, welcher Umfang wird benötigt, was kann die Therapie zusätzlich unterstützen)

Kosten: 62,00 Euro pro Sitzung

(die meisten Zusatzversicherungen beteiligen sich an den Kosten bzw. übernehmen diese als Ganzes)